Der Aktionsmonat endet - Unsere Träume nicht!

Pressespiegel:
Berichtet über unseren kleinen, aber bunten Protest haben mehrere Medien, lest die Berichte hier. Wir sind auf jeden Fall sehr glücklich mit der etwa 200 Personen starken Demo, die bis in die OS Leibnitzplatz geführt hat.

Weser Kurier
Radio Bremen - Online
Radio Bremen - Fernsehen
Radio Bremen - Radio // Collage - Das sagen Schüler*innen und Studierende
--------------------------------------------------------------

27.05.2014 ab 11.30 Uhr vor dem Überseemuseum
english version on Facebook

Boykottiert mit uns Schule, Studium, Berufsausbildung oder Arbeit - Zeigen wir gemeinsam, dass wir das schöne Leben für Alle wollen!

Seit Beginn des Monats formulieren wir gemeinsam, was in der Welt um uns herum schief läuft.

Wir wollen nicht gegen unsere Freund*innen ausgespielt werden - nicht in der Schule und Uni, wo das Wettrennen um die besten Noten gepredigt wird. Auch nicht auf dem Arbeitsmarkt, wo wir immer besser, durchsetzungsfähiger, schneller, flexibler als alle Anderen sein sollen, damit man uns überhaupt eine Chance gibt. Wir wollen nicht, dass von uns selbst und unseren Träumen am Ende nichts mehr übrig ist, weil wir Anforderungen und Ansprüchen genügen sollen, bei denen wir selbst nie ein Wort mitzureden hatten.

Lasst uns stattdessen für eine Welt aufstehen, in der wir nicht von Schule oder Arbeit in ein Korsett gepresst werden. Für eine Welt, in der wir unser Leben, Lernen und Lieben so gestalten, wie es zu unseren eigenen Persönlichkeiten passt.

Die Welt, die wir uns wünschen, soll frei sein von Unterdrückung, Konkurrenz und Ausbeutung. Wir haben auch die Ausgrenzung satt - Ausgrenzung zum Beispiel aufgrund unserer Herkunft, an wen oder was wir glauben oder aufgrund dessen wer wir sein oder wen wir lieben wollen.

Wir haben gemerkt, dass es viel zu häufig nicht um uns geht, wenn über uns entschieden wird. Viel zu oft sind wir nur (zukünftige) Arbeitskräfte oder die "Zukunft des Wirtschaftsstandortes Deutschland". Viel zu selten dürfen wir Menschen sein, Individuen mit ihren ganz persönlichen Bedürfnissen und dem Recht ernst genommen zu werden und unsere eigene Zukunft (mit)zubestimmen.

Für ein selbstbestimmtes Leben und Lernen rufen wir euch deshalb auf zum Schul- und Unistreik, zur Demonstration am Vormittag des 27. Mai!

Lasst uns zum Abschluss unseres Aktionsmonats laut, kreativ, und entschlossen auf die Straße gehen. Zusammen wollen wir an diesem Tag Bremen bunt werden lassen. Gegen diese graue Gesellschaft!

Kommt bis dahin zu unseren Workshop - Wochenenden und formuliert mit uns die Forderungen die wir am 27. Mai aufstellen. Lest dazu alles weitere bei www.schulstreik-bremen.de und fb.com/AktionsmonatMai.

-> zur Facebookveranstaltung

Hier könnt ihr den Flyer herunterladen zum lesen oder selber ausdrucken: Vorderseite&Rückseite