Pressemitteilung zum "Call to Action"-Flashmob

Im Rahmen des Weltweiten Bildungsstreiks ("Global Education Strike") vom 14.11 bis zum 22.11 hat sich das "Bildungsbündnis" gegründet, um die Proteste in Bremen zu organisieren. Heute, 18.10, ist ein "call-to-action day", als Aufruf zur Teilnahme an der Protestwoche angesetzt. Aus diesem Grund fand um 18:30 Uhr ein Flashmob des Bildungsbündnisses auf dem Marktplatz statt. Ganz im Sinne von "Frontalunterricht auf die Straße gebracht" versammelten wir Schüler*innen uns in Reih und Glied vor dem "Lehrer" und lasen gemeinsam den Text "Warum Schwänzen politisch und Schule kacke ist" (zu finden unter www.gsv-bremen.de) In den folgenden Wochen werden wir den Schulstreik, einen Infotag der GSV, sowie verschiedene andere Protestaktionen vorbereiten.