Sprecher*innen äußern sich erfreut: Bunter Auftakt zum Aktionsmonat Mai

05.05.2014
300 Jugendliche demonstrieren durch Bremer Innenstadt.
Am Montagvormittag demonstrierten ca. 300 junge Menschen in Bremen für mehr Partizipation und Selbstbestimmung in ihrem Leben. Aufgerufen hatte der „Bremer Aktionsmonat Mai“. Im Verlauf der Demonstrationen bemalten die jungen Menschen die Wallkreuzung und den Marktplatz mit Parolen und Wünschen.
Die Sprecher*innen des Bremer Aktionsmonat Mai äußerten sich erfreut über die bunte Auftaktaktion. „Wir konnten Bremen zeigen, dass wir einen großen, bunten und facettenreichen Aktionsmonat Mai erwarten dürfen“, sagte Lukas Pukrop.
Student Moritz Jerzembeck ergänzt: „Die Demonstration stand unter dem Motto: >>lasst uns gemeinsam Verantwortung für die Gestaltung dieser Welt übernehmen<< . Das wollen wir einen Monat lang tun, dabei wollen wir uns gegenseitig sowohl kochen, wie auch Gesellschaftskritik nahe bringen und werden uns mit Themen von Guerilla Gardening bis zu Sexismuskritik beschäftigen.“
Im Aktionsmonat Mai wird es Workshops und Flashmobs, Demonstrationen und Partys geben. In den Workshops sollen Forderungen erarbeitet werden, in Flashmobs und Demonstrationen erarbeitetes auf die Straße getragen werden.
Weitere Infos gibt es bei www.schulstreik-bremen.de oder http://facebook.com/AktionsmonatMai